Wie auch in den vergangenen Jahren haben wir im neuen Win-Casa 2013 wieder die Wünsche unserer Kunden bestmöglichst berücksichtigt und umgesetzt. So ist es mit dem neuen Win-Casa 2013 möglich, mehrere Auswertungen auf einer WEG-Abrechnungen ausweisen zu lassen.
WEG-Abrechnung, Rücklagenabrechnung, Vorauszahlungen des Eigentümers (Soll- und Ist-Hausgeld und Rücklagen) und die Entwicklung der Bankkonten können nun in einem Ausdruck erzeugt werden. Welche Auswertungen auf dem Ausdruck erscheinen sollen, kann der Verwalter jetzt selbst entscheiden:

Außerdem wurden die Abrechnungsdaten um ein weiteres Klickfeld „Wohneinheiten abrechnen“ ergänzt. Durch Aktivierung des Klickfeldes ist es möglich, bei Wohnungen mit ein- oder mehreren Eigentümerwechseln nur eine WEG Abrechnung  für den letzen Eigentümer der Wohnung zu erstellen und alle Kosten und Vorauszahlungen im Abrechnungszeitraum auf ihn umzulegen. Optional kann nach wie vor auch die getrennte Abrechnung für aktuellen und frühere Eigentümer erstellt werden (Innenverhältnis).
Die Performance bei der Erstellung der Abrechnung wurde um 50% gesteigert.
Lange Wartezeiten gehören somit der Vergangenheit an. Selbst bei Objekten mit besonders vielen Wohneinheiten können Abrechnungen in kürzerer Zeit erstellt und anschließend ausgedruckt werden (mit einem handelsüblichen PC, der nicht älter als drei Jahre ist).
Im folgenden Beispiel sehen Sie die 2. Seite der WEG-Abrechnung mit den neuen optionalen Auswertungen 2. bis 5. Punkt 1 auf der ersten Seite ist die aus früheren Versionen  bekannte Hausgeldabrechnung.


Win-CASA 2013 mit über 60 neuen Verbesserungen aus den Bereichen Stammdaten, Buchhaltung, Listen & Auswertungen und Abrechnungen ist ab sofort als Update für alle Kunden einer früheren Win-CASA Version erhältlich. Die Daten einer früheren Version (ab Version Win-CASA 4) können selbstverständlich in die neue Version 2013 importiert werden.
Links:
Win-CASA 2013 – Was ist neu (PDF)
Win-CASA 2013 Update für bestehende Kunden (PDF)