Unplanmäßige Zuführung

Im Moment stellt ein relativ häufig angesprochenes Thema im Bezug auf die Rücklagen in der WEG die „Sonderzuführung bzw. unplanmäßige Zuführung“ gegenüber dem Wirtschaftsplan dar. Das wäre z.B. dann der Fall, wenn die Eigentümer eine Sonderumlage beschließen, diese Einnahmen aber vorerst der Rücklage zuführen wollen.
Beispiel 2: Die WEG nimmt aufgrund vermieteter Stellplätze zusätzliches Geld ein, das der Rücklage zugeführt werden soll.
In diesen und ähnlichen Situationen dürfen diese Einnahmen nicht über den Rücklagen-Assistenten gebucht werden.
Warum nicht? Der Rücklagen-Assistent bucht auf das Zuführungs-Konto (z.B. 30000) und als Gegenkonto auf das passive Rücklagen-Bestandskonto (z.B. 840), was in der späteren Rücklagen-Abrechnung zur Folge hat, dass ein Hinweisfenster erscheint. Es wird darin mitgeteilt, dass die gebuchten Zuführungen höher sind als die gebuchten Rücklagen-Vorauszahlungen der Eigentümer.
Daher können diese Sonder-Zuführungen nicht über den Rücklagen-Assistenten gebucht werden.

Es gibt hierbei eine Alternative: Als Erstes muss der Betrag auf ein neues Ausgabekonto gebucht werden (kann über den Menüpunkt VERWALTUNG im Kontenrahmen angelegt werden). Damit wird eine Minderung des Banksaldos erreicht. Tipp: In Win-CASA 2015 empfehlen wir, bei diesem neu angelegten Konto die Option „Konto in der Abrechnung bei den Rücklagen ausweisen“ anzuhaken. Als zweiten Schritt muss in der Rücklagen-Abrechnungsmaske eine neue Position angelegt werden (unter den Zinsen, Soli, etc.). Auf diese neue Position wird der Betrag ebenfalls gebucht (Schalter “Rücklagen-Bestandskonten bearbeiten“). Dadurch erhöht sich zum einen Ihr Rücklagen-Kontosaldo und die Sonder-Zuführung wird in der Rücklagen-Abrechnung dargestellt.

Aufgrund der oben beschriebenen Buchungen ist anschließend die Auswertung „Abstimmung der Rücklagen“ korrekt, da sowohl eine Bankbewegung vorhanden ist, sowie auch die entsprechende Buchung auf dem aktiven und passiven Rücklagen-Bestandskonto.

#-#-#-#-# 0extracted.pot (PACKAGE VERSION) #-#-#-#-#

  1. Fredrik Babela
    9. Oktober 2015

    Vielleicht sollte man bei der Anlage des neuen Ausgabenkontos noch auf den Umlageschlüssel eingehen. Hier darf keiner Verwendet werden.
    Sonst hat es funktioniert!
    Vielen Dank und noch ein schönes Wochenende

  2. Otto Holzmayer
    31. Oktober 2016

    Sehr geehrter Herr Eiden,
    vielen Dank für Ihren Blog-Kommentar.
    Auch dieser Fall ist in Win-CASA 2015 nun berücksichtigt. Wir empfehlen, bei Anlage des neuen Ausgabekontos die Option „Konto in der Abrechnung bei den Rücklagen ausweisen“ zu aktivieren. Dadurch wird die unplanmäßige Zuführung nicht als Ausgabe geführt und ist somit BGH-konform.
    Insofern ist auch die angesprochene Funktion im Rücklagen-Assistenten nicht notwendig.

  3. Frank Engelhardt
    18. Februar 2017

    Wo finde ich in Casa 15 bei Anlage des neuen Ausgabekontos die Option “Konto in der Abrechnung bei den Rücklagen ausweisen” ?

    • Otto Holzmayer
      19. Mai 2017

      Sehr geehrter Herr Engelhardt,
      vielen Dank für Ihren Blog-Kommentar.
      Sie finden dieses Klickfeld direkt in den Kontendaten des Ausgabekontos auf der rechten Seite im unteren Bereich, unmittelbar unter der Option „§35a Buchungen auf diesem Konto möglich“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar