Software24

CO2-Aufteilung mit der internen Heizkostenabrechnung in Win-CASA 2024

In Win-CASA 2024 ist – neben dem direkten Austausch über unser CAEXIM-Modul* mit einem Abrechnungsunternehmen – auch eine manuelle Angabe der CO2-Aufteilung gemäß des Kostenstoffdioxidaufteilungsgesetzes innerhalb unserer integrierten Heizkostenabrechnung möglich.

*kostenpflichtiges Zusatzmodul

Umsetzung in Win-CASA 2024

1. Aktualisieren Sie Win-CASA 2024 auf die aktuellste Servicedatei

2. Wählen Sie unter Abrechnung -> Heizkostenabrechnung -> 1. Abrechnungsart: Heizkostenabrechnung mit Win-CASA durchführen


3. Über Weiter werden Sie in das Fenster 2. Gesamtheizkosten (Abrechnungszeitraum) geleitet, in dem Sie die Angaben zu dem CO2-Kostenanteil (Mieter) sowie dem CO2-Kostenanteil (Vermieter) tätigen können*

* Im Falle einer manuellen Abrechnung erhalten Sie von Ihrem Heizkostenabrechner in der Regel nur einen Gesamtbetrag des CO2-Kostenanteils. Diesen können Sie hier für Mieter/Vermieter berechnen lassen


4. Bei Buchung einer staatlichen Hilfe/Preisbremse *, erstellen Sie eine entsprechendes Ausgabekonto, definieren dieses als Heiznebenkosten

*Staatliche Hilfe Öl/Pellets // Preisbremse Gas/Strom

5. Diesen Posten buchen Sie als negative Ausgabe


6. Prüfen sowie bestätigen Sie nun innerhalb der internen Heizkostenabrechnung Ihre Angaben in den Registern 2. Gesamtheizkosten, 3. Warmwasserkosten und 4. Zusatzkosten für Heizkosten und Warmwasser, Kaltwasser jeweils mit Weiter bis Sie das Fenster Heizkostenabrechnung erstellen sehen


7. Mit dem Schalter Heizkostenabrechnung erstellen berechnet Win-CASA Ihre Angaben, bevor es die Vorschau zur internen Heizkostenabrechnung öffnet

8. Wählen Sie nun den Bericht Heizkosten -und Warmwasserabrechnung (inkl. CO2-Steuer), um den individuellen Anteil der Kohlenstoffdioxidkosten auszuweisen

2 Kommentare

  1. Dornieden, Kerstin

    Guten Morgen,

    wenn ich über die App des Bundesministeriums den Verbrauch in t ermittelt habe, muss ich dann ein Konto
    anlegen für den Anteil des Vermieters und in der Mieterabrechnung berücksichtigen?
    Leider führen Sie den Teil nicht auf.

    Liebe Grüße

    • Ugis Rimkevics

      Sehr geehrte Frau Dornieden,

      vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Feedback.
      Es ist nicht notwendig, zusätzliche Konten anzulegen, da der jeweilige CO2-Kosten-Anteil in der individuellen Heizkostenabrechnung (siehe 8.) ausgewiesen wird, welche in der Regel mit der Nebenkostenabrechnung verschickt wird.

      Liebe Grüße

      Ugis Rimkevics

Eine Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>