Aufgrund verschiedener Umlagebeträge sowie Anteile der Eigentümer kommt es zwangsläufig zu Rundungsdifferenzen in der Abrechnung die sich wiederrum auf die Abstimmung/Rücklage-Vermögen auswirkt.

Win-CASA speichert nur den Pfad zu den Dateien/Fotos in der Datenbank ab und nicht die Datei selbst. Dies betrifft die zugeordneten Dateien der Nachweise, im CRM-Modul, die Fotos in den Wohnungs- oder Objektstammdaten und in der Buchhaltung gescannte Belege. Wenn das Programm im Netzwerk betrieben wird, kann es daher zu folgendem Problem kommen:

Am Arbeitsplatz A wird ein Nachweis generiert und die Datei C:\Dokumente\Haus_997\Nebenkostenabrechnung_20XX.pdf zugeordnet. Arbeitsplatz B möchte sich diesen Nachweis anschauen und das Dokument dazu aufrufen, bekommt aber nur die Meldung „Das Dokument wurde verschoben oder entfernt. Wählen Sie ein neues Dokument aus.“.

Die Ursache ist folgende:

Eine relativ häufig gestellte Frage beim telefonischen Support ist, wie man Kautionszahlungen bzw. Rückzahlungen korrekt buchen soll.

Sofern Sie die Kautionszahlung des Mieters auf dem Mieterkonto in Win-CASA sehen möchten, wäre es ratsam, dass Sie über den Bereich BUCHHALTUNG, Schalter “Manuell oder G/N“ eine manuelle Sollstellung erstellen. Sie wählen in der folgenden Maske einfach über den Schalter K den gewünschten Mieter aus. Als Buchungstext empfehlen wir z.B. “Kautionsforderung an Mieter Müller“ einzugeben.
Wichtig: Bitte beachten Sie hierbei, dass Sie den Punkt unten bei der Option “Guthaben/Nachzahlung aus älterer Fremdabrechnung“ setzen und den Betrag ohne Minus eingeben. Bitte danach auf den Schalter SOLLSTELLEN klicken.

Falls Sie versehentlich Buchungen auf einem falschen Sachkonto durchgeführt haben können Sie dies wie folgt korrigieren:

1. Änderungen von bestehenden Buchungen sind über das Register LISTEN möglich. Bitte rufen Sie sich dieses zuerst auf und gehen dort in den „Kontoauszug“. Alternativ kann der Änderungsvorgang auch in der „Übersicht Bankkonto“, im „Journal“, „Buchungen nach Konten“ oder in der „Zahlungsübersicht“ vorgenommen werden.

Folgender Fall ist aufgetreten ( Beispiel ):

Sie haben einen Bewohnerwechsel vollzogen, obwohl der Mieter nach wie vor die Wohnung bewohnt. Nun möchten Sie den ausgezogenen Bewohner wieder in die aktuelle Wohnung einfügen.

Um den Bewohnerwechsel rückgängig zu machen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

In diesem Blog-Beitrag informieren wir Sie über das SEPA-Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Überweisungen, Lastschriften).
Am dem 01. Februar 2014 ist das einheitliche SEPA-Lastschriftverfahren in Kraft getreten, welches alle bisher üblichen Lastschrift- und Abbuchungsverfahren ersetzt.
Bevor Sie das SEPA-Lastschriftverfahren anwenden können, müssen dazu Vorbereitungen getroffen werden.

1. Umstellung von Kto.Nr./BLZ auf IBAN/BIC in Win-CASA
Wenn die vorhandenen Bankverbindungen der Bewohner, Eigentümer und Lieferanten noch nicht auf IBAN und BIC umgestellt wurde, gehen Sie dazu bitte über Verwaltung – Objekte & Wohnungen – Einstellungen – Lastschriften/Zahlungsverkehr und klicken auf die dafür vorhandene Schaltfläche.

Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 17.02.2012 (VZR 251/10) eine neue Regelung getroffen, die Heizkosten in der Jahresgesamt- bzw. Jahreseinzel-Abrechnung auszuweisen.

Ab Win-CASA 2015 gibt es die Möglichkeit, in den Wohnungsstammdaten eine virtuelle Kontonummer zu hinterlegen. Einige Banken bieten als Service an,dass jeder Bewohner eine eigene Bankkontonummer (wie eine Art Kundennummer) erhält, was zur besseren Verwaltung führt. Das hat zur Folge, dass Mieten und Hausgelder, die über das Banking-Modul eingelesen werden, nicht als Absender-Bankverbindung die echte Bankverbindung der Kontoinhaber haben, sondern die virtuelle Kontonummer.

Wenn Sie Ihren Eigentümern oder Ihrem Steuerberater Darlehenskonten (Kredit/Hypothek) darstellen möchten, dann können Sie dies über die Hausabrechnung Teil 2. Hier werden alle relevanten Konten ausgewiesen, wie Aktiv- und Passivkonten.

Wie Sie diese anlegen und Tilgung und Zinsen buchen müssen, erfolgt in der weiteren Beschreibung.

In der internen Textverarbeitung von Win-CASA haben Sie die Möglichkeit, eine Kopfzeile zu erstellen und eigene Logos zu importieren. Dazu sind einige Einstellungen notwendig, damit Ihr Firmenlogo richtig in der Kopfzeile platziert werden kann.

Im Nachfolgenden, zeigen wir Ihnen die Einstellungen und Vorgehensweisen, welche Ihnen die Arbeit mit dem Erstellen der Kopfzeile sowie dem Bildimport erleichtern.